In der Erprobungsstufe werden die Unterrichtsstunden auf die verschiedenen Fächer folgerdermaßen aufgeteilt:

5. Jahrgangsstufe


In der fünften Jahrgangsstufe werden die Schüler in Englisch als ihrer ersten Fremdsprache unterrichtet. Das Fach wird mit fünf Stunden in der Woche unterrichtet, darunter ist eine Ergänzungsstunde. Deutsch findet fünfstündig statt, hier wird ebenfalls eine Ergänzungsstunde verwendet.


Ergänzungsstunden dienen dem Wiederholen, Üben, Vertiefen des Lernstoffs, der Diagnose des Lernstandes, des Trainings von Lernstrategien und der Analyse von Lernschwierigkeiten. Zusätzlich können in diesen Stunden Wege zu deren Überwindung (individuell und in der Gruppe) gefunden werden. Der zusätzliche Englischunterricht findet auch im Hinblick auf eine mögliche Wahl des bilingual englischen Bildungsganges ab Jahrgangsstufe 7 statt.

Das Fach Mathematik wird mit vier Stunden in der Woche unterrichtet, das Fach Sport ebenfalls mit vier Stunden pro Woche.

Des Weiteren findet in den Fächern Erdkunde, Politik, Biologie, Kunst sowie Religion oder Praktische Philosophie zweistündiger Unterricht statt. Eine Ergänzungsstunde wird zur "Informationstechnologischen Grundbildung" genutzt (PC-Führerschein).


6. Jahrgangsstufe

In der darauf folgenden Jahrgangsstufe beginnt die zweite Fremdsprache (Latein/Französisch). Diese wird vierstündig unterrichtet. Deutsch wird mit vier Wochenstunden unterrichtet, auf das Fach Englisch entfallen weiterhin fünf Wochenstunden. Im Gegensatz zur 5. Jahrgangsstufe werden hier Physik und Geschichte unterrichtet, dafür entfallen Erdkunde und Politik.