Rückkehr zum Regelbetrieb am 31.05.2021,
Engagement der SV für den europäischen Austausch &
Spendenlauf für Aktion Tagwerk und die Indienhilfe Siegburg am 15.06.2021


Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach rund eineinhalb Jahren, in denen Corona unser Leben massiv beeinträchtigt hat, wird das Licht am Ende des Tunnels nun deutlich heller.

Vor dem Hintergrund stabiler Inzidenzen im Rhein-Sieg-Kreis unter 100 und Prognosen, die auf weiter sinkende Fallzahlen hoffen lassen (wenn wir uns alle weiterhin verantwortungsbewusst verhalten!), gehen wir nach den gestrigen Mitteilungen der Landesregierung von einer weitgehenden Rückkehr zum Regelbetrieb am 31.05.2021 aus.

Das bedeutet, dass anstelle des aktuellen Wechselmodells Klassen und Kurse wieder täglich vollzählig in die Schule kommen und der Ganztagsbetrieb (hier stehen bezüglich einiger Arbeitsgemeinschaften im Sportbereich jedoch noch Einzelprüfungen bezüglich der Einhaltung der Hygienestandards an) ebenfalls wiederaufgenommen wird. Eine volle Schule bedeutet natürlich auch weniger Abstand. Im Umkehrschluss müssen wir bei der Befolgung der Hygieneregeln besonders umsichtig sein, weiter Masken tragen und uns regelmäßig testen. Den Schritt vom Regel- in den Normalbetrieb werden wir wohl erst gehen können, wenn mindestens 80% unserer Schulgemeinschaft einen vollständigen Impfschutz besitzt und wir von einer sog. „Herdenimmunität“ ausgehen können.

Gerade für unsere Schülerinnen und Schüler, die auf so viel verzichten mussten, was Kindheit und Jugend sowohl im Privatbereich als im Schulleben ausmacht, wünschen wir uns, dass sie so schnell wie möglich Impfmöglichkeiten erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen so effektiv schützen, dass sie endlich ihr normales Leben in all seiner Vielfalt zurückerhalten.
Auch der internationale und insbesondere der europäische Austausch wurde durch Corona leider auf digitale Kontakte beschränkt.

Das Interesse der engagierten Schülervertretung rückt bereits seit einiger Zeit den Schwerpunkt Europa in den Vordergrund. Das erklärte Ziel, in einer Zeit zunehmender Isolation und politischer Spannungen internationale Brücken zu schlagen und sich im europäischen Raum zu vernetzen und auszutauschen, ist eine Herzensangelegenheit der Schülerschaft. Dies hat sich in einer Reihe von online umgesetzten Projekten gezeigt – die Umsetzung in der Realität und vor Ort, die nun wieder in greifbare Nähe rückt, ist aber natürlich noch motivierender.
Die Akkreditierung im neuaufgelegten Programm bei ERASMUS+ eröffnet allen Schülerinnen und Schülern am Anno-Gymnasium Siegburg zukünftig ganz neue Möglichkeiten. Damit ist es möglich, Mobilitätsprojekte durch EU-Töpfe sozialverträglich zu finanzieren, welche beispielsweise Schüleraustausch, Berufspraktika im Ausland, reale Begegnungen mit Partnerschulen oder Projektpartnern sowie auch längere Einzelmobilitäten im europäischen Ausland ermöglichen.
Wir freuen uns sehr auf die zukünftigen Projektumsetzungen unter dem finanziellen Schirm von ERASMUS+ und sind stolz auf das nachhaltige Engagement unserer tollen Schülervertretung!


Erasmusplus

(SV-Vertreter*innen Leon Nuss, Olivia Koziarowski, Alicia Koziarowski, Felix Reinhardt und Henrik Küper (von links) mit dem zuständigen Koordinator für den bilingualen Zweig, CertiLingua und das Programm Erasmus+, Herrn StD Achim Werner)

Bei aller Vorfreude auf unsere in naher Zukunft wieder zurückgewonnenen Freiheiten, auf Reisen, Klassen- und Kursfahrten sowie Austauschprogramme, blicken wir jedoch umso betroffener auf die aktuelle dramatische Situation in Indien. Kaum ein Land ist derzeit so von der Pandemie betroffen, in kaum einem Land trifft Corona die Armen so hart.
Im vergangenen Jahr ist es uns gelungen, das Mädchenheim Prem Sadan mit unseren Spenden zu retten und zugleich den bundesweit höchsten Betrag für Aktion Tagwerk einzulaufen. Aufgrund der Großzügigkeit unserer Sponsor*innen und der Laufleistung unserer Sechstklässler*innen, unserer Lehrkräfte sowie einiger prominenter Gastläufer*innen konnten wir 27.244 Euro an Spendengeldern weiterleiten.
Am 15.06.2021 findet am bundesweiten Aktionstag der diesjährige Spendenlauf zugunsten der Indienhilfe Siegburg Prem Sadan e.V. und der Initiative „Tag für Afrika“ der Aktion Tagwerk statt.

An diesem Tag laufen auch diesmal nicht nur die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen, sondern auch Lehrkräfte des Anno-Gymnasiums sowie prominente Unterstützerinnen und Unterstützer.
Wir freuen uns sehr, dass wir u.a. mit Joey Kelly, Wolfgang Overath, Thomas Eickmann und nicht zuletzt mit unserem Bürgermeister Stefan Rosemann erneut großartige Menschen gefunden haben, die mit uns gemeinsam an den Start gehen und für diejenigen laufen, die unsere Unterstützung bitter nötig haben.
Am 15. Juni werden ab 9.00 Uhr im Walter-Mundorf-Stadion die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie unsere VIP-Gastläuferinnen und Gastläufer mit jeder gelaufenen Runde dazu beitragen, dass der Spendenbeutel voller wird.
Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen begeben sich bereits auf die Suche nach Sponsor*innen. Nun möchten wir auch Euch und Sie als Unterstützerinnen und Unterstützer gewinnen.
Unter dem Link: https://forms.office.com/r/CExzWUSCT9 können Sie Ihre eigenen Lieblingsläuferinnen und Lieblingsläufer (Lehrkräfte und/oder VIPs) mit Ihrer Spende zu Höchstleistungen motivieren und am Tag des Sponsorenlaufes im Live-Rundenzähler mit Spannung und Genuss verfolgen, wie wir uns für den guten Zweck quälen.

Jeder Euro – ob für jede gelaufene Runde oder als Fixbetrag gespendet – hilft den Menschen in Afrika und Indien in dieser besonders schwierigen Phase. Werden auch Sie / Werdet auch Ihr wieder Teil dieser großartigen Aktion!
Die Liste der teilnehmenden Lehrkräfte und Prominenten wird stetig erweitert – ab der kommenden Woche werden wir eine entsprechende Verknüpfung dauerhaft auf unserer Homepage bereitstellen.

Gerne leiten wir Ihnen hierzu auch das folgende Grußwort und den Aufruf unseres (inzwischen pensionierten, deswegen aber nicht weniger tatkräftigen) Kollegen und Vorsitzenden der Indienhilfe Siegburg, Norbert Noll, weiter:
Zu guter Letzt wünschen wir allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft und ihren Familien frohe Pfingsttage!

Mit herzlichen Grüßen vom Anno

UnterschriftKaas   UnterschriftEngel



Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

der Sponsorenlauf für die Indienhilfe des vergangenen Jahres war ein überwältigender Erfolg.
Er hat wieder einmal gezeigt, dass das Anno-Gymnasium eine Schule ist, die neben der intellektuellen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen auch der sozialen Förderung einen großen Stellenwert beimisst. Und die Schülerinnen und Schüler haben ein feines Gespür für die Freude am Helfen.

Dies ist angesichts der katastrophalen Verhältnisse in Indien, die ja täglich durch die Nachrichten transportiert werden, in diesem Jahr besonders wichtig.
In dem von der Indienhilfe Siegburg finanzierten Mädchenkinderheim sind derzeit viele an Covid-19 erkrankte Kinder untergebracht. Die Schwestern der „Helpers of Mary“, die diese Mädchen betreuen, benötigen dringend Geld für Medikamente, Schutzkleidung und Nahrungsmittel, um das pure Überleben der Kinder sicherzustellen.

Ständig erhalten wir Botschaften von den „Sisters“, mit denen sie sich für die finanzielle, aber vor allem auch ermutigende moralische Unterstützung bedanken.
So würde ich mich sehr freuen, wenn der Sponsorenlauf auch dieses Jahr wieder ein schöner sportlicher und finanzieller Erfolg für alle Beteiligten und Bedürftigen wird.

Wieder einmal könnte das Anno-Gymnasium „Lebensretter“ sein.

Ein befriedigendes, schönes Gefühl.

Mit frohem Gruß
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
UnterschriftNollLogoIndienhilfe
                                                             
(Vorsitzender der Indienhilfe Siegburg Prem Sadan e.V.)


Indienhilfe Siegburg-Prem Sadan e.V. / Vorsitzender Norbert Noll
Homepage: www.indienhilfe-siegburg.de / Kto: KSK Köln IBAN: 49 3705 0299 0001 0009 59







Der Schulbrief als PDF befindet sich hier.