Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

mzs logo schule 2017 web


SoR

zdi3

Sprachzertifikate
 
eclaire

190x200 students
SdF
Unser Anno-Bistro


Warum müssen wir eigentlich Steuern zahlen? Diese Frage musste das Schule als Staat-Team der Schülervertretung im Vorfeld der Projekttage im vergangenen Schuljahr häufig beantworten.
Neben der Begleichung der Staatskosten war es den Schülern des Projektteams besonders wichtig, auch wohltätige Organisationen zu unterstützen.
PlaceTogofrHP
Nach einer Abstimmung unter verschiedensten Vorschlägen wurde entschieden, dass ein möglicher Gewinn aus dem Schule als Staat-Projekt an die Indienhilfe, die Organisation „Abgeordnetenwatch“ sowie an „Place To go e.V.“ gehen sollte.
Dank des Erfolgs des Projektes Schule als Staat war es nun möglich, am Freitag, den 18.01., eine Spende von 1750 Euro an zwei Vertreter von Place To go zu übergeben.
Diese berichteten vor Schülern der Q1 sowie VertreterInnen der SV, auf der Grundlage von eigenen Erfahrungen vor Ort, sehr plastisch und eindrucksvoll von den politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen in der ehemaligen deutschen Kolonie Togo.
Gleichzeitig stellten Sie ihr Projekt vor, nämlich, dass sie als Studenten ein Waisenhaus in Togo gegründet haben, in dem mittlerweile acht Kinder leben. Mit Hilfe von Spenden erhalten die Kinder eine ausgewogene Ernährung, sie werden medizinisch und psychologisch unterstützt und gleichzeitig wird auf eine möglichst gute Schulbildung Wert gelegt.
Die Vertreter von Place To go stellten klar, dass die Spenden 1:1 an die Kinder gehen und aufgrund ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit keinerlei Kosten für Verwaltung etc. anfallen. Auch Reisen nach Togo bezahlen sie privat, so dass die gespendeten 1750 Euro direkt und unmittelbar den Kindern zu Gute kommen.
Mit Hilfe der Spende des Anno-Gymnasiums können zwei Kinder ein ganzes Jahr versorgt werden, was drei ausgewogene Mahlzeiten am Tag, eine qualifizierte Betreuung rund um die Uhr sowie eine Finanzierung von Schulgebühren, Schulmaterialien und Schuluniform beinhaltet.
Insgesamt zeigte die SV mit ihrem Einsatz wieder einmal, dass das Anno-Gymnasium zu Recht eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist“.

(Jochen Peters)