Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

mzs logo schule 2017 web

SoR


Sprachzertifikate
190x200 students
SdFUnser Anno-Bistro

Wer würde sich als Coach besser eignen, als jemand, der schon dutzende Male siegreich bei Slam-Wettbewerben auf der Bühne stand? Die im Rhein-Sieg-Kreis bekannte Slamerin Ella Anschein zeigte interessierten Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe, wie man mit einfachen Übungen Texte und Vortragsweise verbessern kann.

Beim Poetry-Slam treten Dichter gegeneinander an und tragen selbstverfasste Texte vor. Viele Regeln gibt es nicht und so sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Im Laufe des Workshops entstand so eine große Diversität an Texten mit Themen wie: Konflikte mit den Geschwistern, ein verlorenes Portemonnaie, Ausflüge mit Freunden, Geschehnisse in der Schule, Krankheit und E-Bike-Fahrer. Unter Ella Anscheins kritischen Augen wurden die Texte während des Workshops verfeinert und beim Internationalen Kinder-, Jugend- und Kulturfest in Siegburg zum ersten Mal einem größeren Publikum vorgetragen.

poetry12

Da die Kreativität im normalen Schulalltag eher zu kurz kommt, war der Workshop eine gelungene Abwechslung und verbunden mit sehr viel Spaß, Freude, neuen Erfahrungen und Entspannung für die Teilnehmer. Und Entspannung empfanden auch die, die glücklich wieder von der Bühne gingen und der Welt ein Stück ihres Lebens präsentiert hatten.

Text: Barbara Sell und Simon Braun
Fotos: Müller, Schmitz-Porten