Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

mzs logo schule 2017 web

SoR


Sprachzertifikate
190x200 students
SdFUnser Anno-Bistro

Am Sonntag, dem 15.10.2017 war es endlich soweit. Unter der Thematik „Hallo Nachbar“ präsentierte sich Siegburg in seiner Vielfalt und zeigte damit, dass es der Stadt neben kulinarischem Allerlei auch um das respektvolle und hilfreiche Miteinander geht.  Das Anno-Gymnasium trug ebenfalls mit eigenen Ständen und Aufführungen zum Programm dieser Veranstaltung bei.

robotikADie Robotik-AG unter Leitung von Herrn Schmitz-Porten stellte ihre selbstgebauten Roboter vor und zeigte damit Jung und Alt, wie nicht nur die Bedienung von Robotern funktioniert, sondern auch, wie man sie programmiert.


ihilfe
Die Indienhilfe, welche durch das Anno-Gymnasium als größtem Spender unterstützt wird, verkaufte ganztags auf dem Marktplatz Waffeln, um mit dem Erlös den Mädchen eines Kinderheims in Indien, welches von den „Helpers of Mary“ geführt wird, zu helfen.


theaterAG
Um 15:30 Uhr betrat die Theater-AG der Mittelstufe, die von Frau Müller und Herr Maier geleitet wird, die Bühne im Stadtmuseum. Die jungen Schauspieler faszinierten mit ihren einstudierten Minidramen das Publikum und zeigten somit, was man im Theaterunterricht auf die Beine stellen kann. Trotz der Lautstärke der Musikbühne ließen sich die Schülerinnen und Schüler nicht aus der Ruhe bringen und lieferten eine professionelle Darbietung ab.


poetS
Zum Abschluss des Festes betraten die Poetry Slamer der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 die Hauptbühne auf dem Marktplatz und präsentierten ihre selbstverfassten Poetrys, welche in Workshops mit Frau Theißen und Schauspielerin Ella Anschein entstanden. Die Themenbreite reichte von persönlichen Erfahrungen bis hin zu aktuellen Problem, welche die Schülerinnen und Schüler beschäftigen.
An diesem Tag gelang es den Mädchen und Jungen, das Anno-Gymnasium der Stadt Siegburg frei nach dem Motto „Hallo Nachbar“ in seiner Vielfalt vorzustellen.

Text: Julia Müller
Fotos: Tim Schmitz-Porten