Was gefällt mir nicht an meiner Schule?, Was gefällt mir nicht an der Schule meiner Kinder?, Was finde ich gut?, Was fehlt noch? und vor allem: Wie können wir konkrete Verbesserungen herbeiführen?

DenkfabrikAll diese Fragen – und viele mehr – stellt sich seit 2015 die Anno-Denkfabrik. Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen kommen hier zusammen, um das Anno zu einer besseren, lebenswerteren und schlussendlich erfolgreicheren Schule zu machen. Mitmachen dürfen alle Mitglieder der Schulgemeinschaft. Eine Wahl ist nicht erforderlich.

Die Denkfabrik trifft sich im Schnitt einmal pro Monat, und zwar jeweils Dienstagabends von 19.00 – 20.30 Uhr im Raum K 3.01.

Als besonders spannend hat sich bislang der freie, offene und ungezwungene Austausch zwischen Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen herausgestellt. Das Wahrnehmen unterschiedlicher Perspektiven zeigt sich immer wieder als äußerst erhellend und produktiv. So hat die Denkfabrik in den letzten Jahren einige erfolgreiche Projekte umgesetzt, die einen sehr positiven Einfluss auf das Schulklima hatten und haben:
  1. Die Erweiterung des Annonianerfests (vormals in erster Linie ein Fest für Ehemalige) zu einem Schulfest für die gesamte Schulgemeinde, inklusive Live-Musik sowie Spiel- und Sportaktionen.
  2. Denkfabrik2Die Errichtung des Klettergerüsts im hinteren Teil des Schulhofes. Hierbei gelang es mit Hilfe eines Sponsorenlaufes, der Teilnahme an der Sparda-Spendenwahl und dem Werben verschiedenster Sponsoren etwa € 75 000 zu generieren. Nicht nur in der Planung erwies sich die Zusammenarbeit von Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen als sehr ertragreich. Auch der Aufbau der „Turnbar“ erfolgte in enger gemeinsamer Zusammenarbeit.
Das Sportgerüst bietet nicht nur neue Möglichkeiten zur aktiven Pausengestaltung, sondern kann auch in den Sportunterricht integriert werden.
Wenn Sie mehr über das Klettergerüst erfahren möchten klicken Sie bitte hier:
Homepagebeitrag
Presse

In diesem Jahr hat sich die Anno-Denkfabrik das Thema Umweltschutz auf die Fahne geschrieben und möchte Anfang Februar eine „Umweltwoche“ durchführen, um das Bewusstsein für dieses wichtige Thema am Anno weiter zu schärfen.

Bei Fragen wenden Sie sich oder Ihr euch bitte an Herrn Peters oder Herrn Maier. Gerne auch per email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!