Was gefällt mir nicht an meiner Schule?, Was gefällt mir nicht an der Schule meiner Kinder?, Was finde ich gut?, Was fehlt total? Und vor allem: Wie können wir konkret Verbesserungen herbeiführen?

DenkfabrikAll diese Fragen – und viele mehr – stellt sich die Anno-Denkfabrik seit Juni 2015. Eltern, Schüler(innen), sowie Lehrer(innen) kommen hier zusammen, um das Anno zu einer besseren, lebenswerteren und schlussendlich erfolgreicheren Schule zu machen, so dass das „Wir am Anno“ spürbar wird. Mitmachen dürfen alle Mitglieder der Schulgemeinde, also alle Schüler, Lehrer und Eltern. Man muss nicht gewählt sein!

Die Denkfabrik trifft sich einmal im Monat und zwar jeweils dienstagabends um 19 Uhr für eineinhalb Stunden im Raum K 3:01.

Als besonders spannend hat sich bislang der freie, offene und ungezwungene Austausch zwischen Eltern, Lehrer(innen) und Schüler(innen) herausgestellt. Das Wahrnehmen unterschiedlicher Perspektiven zeigt sich immer wieder als äußerst erhellend und produktiv. So hat die Gruppe nach intensiver Diskussion festgestellt, dass sie v.a. an zwei Bereichen arbeiten möchte, nämlich zum einen an der Kommunikation (nach innen und nach außen) und zum anderen an der Identifikation mit der Schule.

Zu diesem Zweck arbeitet die Denkfabrik momentan an folgenden Projekten:

  1. Installation eines multimedialen Informationsboards im Foyer;

  2. Neuausrichtung des Annonianerfests zur verstärkten Teilnahme von Schülern, Eltern und Lehrern;

  3. Erstellung einer Anno-Kollektion;

Bei Fragen wenden Sie sich oder Ihr euch bitte an Herrn Peters oder Herrn Maier. Gerne auch per email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!