Wie an vielen anderen Siegburger Schulen bietet der Deutsche Kinderschutzbund Siegburg auch bei uns am Anno eine Schülersprechstunde an.
Durch das Angebot eines stabilen und kontinuierlichen, schulfremden Ansprechpartners, der durch seine fachliche und menschliche Präsenz dem Schüler eine Möglichkeit anbietet, im Rahmen eines geschützten Rahmens, Sorgen und Probleme zu besprechen und zu bearbeiten, wird eine zusätzliche pädagogisch-therapeutische Unterstützung geschaffen, als Ergänzung zu den bereits installierten schulischen Angeboten.

Gesprächsinhalte unterliegen der Schweigepflicht. Hauptadressaten sind die Schüler und Schülerinnen der Schule.
 
Darüber hinaus steht die Schülersprechstunde dem Lehrerkollegium sowie bei Bedarf den Eltern / Erziehungsberechtigten als Beratungsmöglichkeit zur Verfügung.

Die Schülersprechstunde orientiert sich am Konzept der Systemischen Beratung, die sich aus der systemischen Familientherapie entwickelt hat. Sie beinhaltet beraterische Unterstützung von unterschiedlichen Systemen, basierend auf systemischer Grundlage. Theoretischer Hintergrund sind u.a. die Systemtheorie, Kommunikationstheorie sowie die Erkenntnisse und Methoden verschiedener familientherapeutischer Schulen. Bei systemischer Beratung geht es primär um das Stärken der Ressourcen und Kompetenzen des Einzelnen innerhalb und mit seinem jeweiligen sozialen Systems. Zur Betonung dieser Vorgehensweise wird systemische Beratung häufig auch als „ressourcenorientierte Beratung“ bzw. „lösungsorientierte Beratung“ bezeichnet.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind als individuelle Menschen eingebunden in einer sozialen Welt. Ziel ist, sie in ihrer Gesamtheit zu begreifen und auf diese Weise ihre Probleme und Schwierigkeiten zu verstehen. Gemeinsames Entdecken vorhandener Ressourcen, Ent-wickeln von Lösungswegen, Antworten finden, Isolationen überwinden und Stärkung der gesunden und kreativen Kräfte und Fähigkeiten des Einzelnen aber auch der beteiligten Systeme, wie Schule und Elternhaus sind fester Bestandteil des Konzeptes. Die Motivation für Veränderung der Betroffenen wird aufgegriffen und gemeinsam werden Lösungen entwickelt und fachlich begleitet.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Angebotes ist, wenn notwendig und gewünscht, eine Vernetzung zu anderen Helfer- und Unterstützungssystemen, zur Stärkung und Stabilisierung des Hilfesuchenden.

Frau Kirschbaum, die die Schülersprechstunden am Anno seit vielen Jahren durchführt, ist 57 Jahre alt, verheiratet, hat 3 erwachsene Kinder und ist seit 1990 in eigener Praxis tätig. Sie ist unter anderem Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Sozialpädagogin und verfügt über Qualifikationen im systemischen und familientherapeutischen Bereich.

Die Schülersprechstunde bei Frau Kirschbaum ist immer mittwochs von 11.00 bis 12.30 im Beratungsraum direkt neben dem Hausmeister.