„Willkommen am Anno-Gymnasium und im ökumenischen Schulgottesdienst“ , so begrüßten Schulpfarrerin Annette Hirzel und Gemeindereferentin Annette Blazekam am Mittwochmorgen die Anno-Fünftklässler in der Kirche St. Dreifaltigkeit Wolsdorf.

Das Thema „Bin ich stark?“, veranschaulicht auch an der Geschichte vom Stier Ferdinand, der nicht mutig und stark sein wollte, beeindruckte die Kinder. Überrascht waren sie von den Spielszenen von Banderilleros, Pikadores und Matador, die die Mitschüler aus einer sechsten Klasse passend zum Stier Ferdinand präsentierten.

Schließlich beschenkten sich die Schüler und Schülerinnen gegenseitig mit roten Mut- und Freundschaftsbändchen und tummelten sich zum Unterricht.

Ellen Fuß