Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in:

  • die Einführungsphase (1. Jahr der Oberstufe, 11-12 i.d.R. dreistündige Grundkursfächer)
  • die Qualifikationsphase (2. und 3. Jahr der Oberstufe, zwei fünfstündige Leistungskursfächer und mindestens 7-8 i.d.R. dreistündige Grundkursfächer)
  • die Abiturprüfung (nach Zulassungsentscheidung, Prüfung in den beiden Leistungskursfächern und zwei zu Beginn des zweiten Jahres der Qualifikationsphase festgelegten Grundkursfächern).

Die gymnasiale Oberstufe wird i.d.R. in drei Jahren durchlaufen. Die einmalige Wiederholung eines Jahres der Oberstufenlaufbahn ist möglich. Kann nach vier Jahren in der Oberstufe die Zulassung zur Abiturprüfung nicht mehr erreicht werden, muss die Oberstufe verlassen werden (Höchstverweildauer). Eine einmalige Wiederholung der Abiturprüfung ist möglich.