Starkes Zeichen der Anno-Schülervertretung (SV) für den Frieden
Ausgestaltung der diesjährigen „Aktion Tagwerk – Dein Einsatz zeigt Wirkung“
Änderung der Regelungen zum Infektionsschutz in den Schulen zur kommenden Woche
Aktuelle Unterstützungsangebote durch „Bildungsgutscheine“

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


ein Zeichen setzen, das war der Wunsch der Schülervertretung des Anno-Gymnasiums – herausgekommen sind drei Zeichen, die gesetzt wurden.
Die SV schreibt dazu: „Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle momentan sehr. Wir fühlen uns täglich mit ihm konfrontiert und uns wird zugleich noch einmal mehr bewusst, wie viele weitere Kriege es leider auf dieser Welt gibt. Daher haben wir nun als gesamte Schulgemeinschaft ein Zeichen gegen Krieg, gegen Gewalt und für Frieden gesetzt und uns am letzten Mittwoch in den Schriftzügen „NO WAR“ (Englisch: kein Krieg) und „мир“ (Ukrainisch/Russisch: Frieden) sowie dem Peace Zeichen aufgestellt, um zu zeigen:
Wir am Anno stehen für Frieden!“
Auf den Schulhöfen des Anno-Gymnasiums waren die drei Zeichen vorgezeichnet. Die Schülerinnen und Schüler stellten sich entsprechend auf ihren Schulhöfen auf. Das Ergebnis der Aktion konnte sich nicht nur sehen lassen, sondern ist auch noch zu sehen unter dem Link: https://youtu.be/9O3gS6z2R_A

 


Auch unsere Courage-AG setzt in der kommenden Woche ein Zeichen für die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Vor dem Bistro wird es ab kommender Woche einen Kuchenbasar geben. Der Erlös kommt dem „Aktionsbündnis Krieg in der Ukraine“ zugute.
Wer Kuchen etc. spenden möchte, kann gerne vorab zur besseren Koordinierung eine Nachricht an courage@anno-gymnasium.de senden.


Vor dem Hintergrund des unfassbaren Leids, das die Bevölkerung der Ukraine derzeit erfährt, haben sich Aktion Tagwerk, die Indienhilfe Prem Sadan e.V. und das Anno-Gymnasium entschlossen, ein Drittel der Spenden, die unsere Schülerinnen und Schüler alljährlich im Rahmen der „Aktion Tagwerk – Dein Einsatz zeigt Wirkung“ erarbeiten und erlaufen, der Ukraine-Hilfe der Kinderhilfsorganisation „Human Help Network“ zukommen zulassen. Die anderen beiden Drittel kommen wie gewohnt dem Mädchenheim Prem Sadan und Schulen in Afrika im Rahmen der Aktion Tagwerk zugute.
Unser diesjähriger Aktionstag ist der 25. Mai. Wieder werden die Schülerinnen und Schüler unserer 5. Klassen mit prominenter Begleitung im Walter-Mundorf-Stadion einen zweistündigen Spendenlauf durchführen und sich von Familien und Freunden sponsern lassen. Die entsprechenden Unterlagen erhalten die Kinder im Laufe der kommenden Woche.


Im vergangenen Jahr wurden wir sowohl von Vereinen und weiteren Kooperationspartnerinnen und -partnern als auch älteren Schülerinnen und Schülern gefragt, ob sie mitlaufen dürften. Während wir dies bei den beiden letzten Läufen aufgrund der durch Corona bedingten Einschränkungen noch wehmütig verneinen mussten, freuen wir uns umso mehr, dieses Jahr Siegburg und seine reiche Vereinslandschaft zum Mitmachen einzuladen!
Unter dem Motto: ANNO AND FRIENDS – STRONGER TOGETHER! können Siegburger Vereine, Organisationen und Institutionen jeweils zwei Läuferinnen und Läufer benennen, die mit den Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen am Spendenlauf teilnehmen.


Da der 25. Mai ein Werktag ist, können auch ältere Schülerinnen und Schüler (sofern sie an diesem Tag nicht eine Abiturprüfung absolvieren müssen) oder Lehrkräfte als Läuferinnen und Läufer nominiert werden.
Dieses Angebot gilt auch für auch für kommerzielle Unternehmen, die unsere Aktion unterstützen möchten.
Wie in den Zeiten vor Corona werden alle Schülerinnen und Schüler, die nicht am Sponsorenlauf teilnehmen, an diesem Tag einer Tätigkeit im Rahmen der Aktion Tagwerk nachgehen und ihre Bezahlung in den gemeinsamen Spendentopf weiterleiten.
Natürlich werden wir in den kommenden Wochen weiter über unsere diesjährige Spendenaktion informieren und erläutern, wie konkret das Sponsoring der Läuferinnen und Läufer funktioniert. Auch werden wir die Lehrkräfte und prominenten Gäste, die gesponsert werden können, vorstellen.


Ein Schulbrief ganz ohne Hinweis auf neue Coronabestimmungen war uns leider auch dieses Mal nicht möglich:
Das geänderte Infektionsschutzgesetz sieht ab der kommenden Woche eine rechtliche Grundlage für eine Pflicht zum Tragen einer Maske in den Innenräumen von Schulen grundsätzlich nicht mehr vor.
Gleichwohl beginnen am 09. April die Osterferien, verbunden mit geplanten Reisen und Familienfeiern, an denen auch die Großeltern teilnehmen möchten. Insofern liegt die Entscheidung, zum Schutz der eigenen Person wie auch der Mitmenschen freiwillig weiterhin eine Schutzmaske zu tragen, sowohl in der Freiheit als auch der Verantwortung jeder Einzelperson.


Die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen werden aufgrund der Entscheidung der Landesregierung in der derzeitigen Form bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 08. April 2022, fortgesetzt.
Tatsächlich hat Corona in den vergangenen Wochen sowohl die Reihen der Schülerinnen und Schüler als auch der Lehrkräfte gelichtet. Zwischenzeitlich hatten wir im Kollegium einen Krankenstand von mehr als 10%, was zu Vertretungsmaßnahmen in erheblichem Umfang führte.
Wir hoffen darauf, dass diese Situation sich nach den Osterferien erheblich bessert, zumal das Anno-Gymnasium weitere Personalzuwächse erwartet – mehr dazu in den kommenden Schulbriefen!

Schließlich möchten wir noch auf ein Unterstützungsangebot für Schülerinnen und Schüler hinweisen, die aufgrund der Pandemie Lernlücken aufweisen. Wir haben einigen Schülerinnen und Schülern sog. „Bildungsgutscheine“ angeboten, die in verschiedenen Instituten für Nachhilfemaßnahmen eingelöst werden können. Diese Angebote sind aufgrund von Konferenzbeschlüssen erfolgt. Wir bitten alle Eltern, die ein solches Angebot für ihr Kind erhalten haben, um Rückmeldung spätestens bis Dienstag (05.04.). Bereits jetzt können wir feststellen, dass nicht alle Angebote genutzt werden.


Selbstverständlich lassen wir die nicht eingelösten Bildungsgutscheine nicht verfallen, sondern vergeben diese innerhalb der Schulgemeinschaft neu.
Sollten Eltern oder Schülerinnen und Schüler die bislang noch kein entsprechendes Angebot erhalten haben, Interesse an einem Bildungsgutschein haben, bitten wir um eine kurze E-Mail an sekretariat@anno-gymnasium.de mit Name der Schülerin/des Schülers, der Klasse und dem Fach, in dem Unterstützung benötigt wird. Nach Sichtung der Nachfrage werden wir dann die noch vorhandenen Bildungsgutscheine schnellstmöglich erneut vergeben.


Mit herzlichen Grüßen vom Anno

Sebastian Kaas und Cordula Engel