Am vergangenen Mittwoch durfte das Anno-Gymnasium die französische Lektorin von FranceMobil, Marion Gilboire, begrüßen. Das FranceMobil ist ein Lehrprojekt des Institut Français und des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW).
Französische Lektorinnen und Lektoren, also native speaker, fahren zu deutschen Schulen, um die Schülerinnen und Schüler mit Spielen, aktueller frankophoner Musik und Filmen für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Am Anno nahmen vier Französischklassen der Jahrgangstufe 8 abwechselnd an der 45-minütigen Animation teil. Die Schülerinnen und Schüler stellten mit Spiel und Spaß nicht nur ihre Sprachkenntnisse unter Beweis, sondern erhielten auch Informationen über mögliche Auslandsaufenthalte in Frankreich. Es war für alle „Französisch mal anders!“.

Francemobil

Und dieser Tag passte insgesamt gut zur „französischen Woche“ am Anno-Gymnasium, in der Französischschülerinnen und -schüler mit kreativen Plakaten an Stellwänden im Foyer über die deutsch-französischen Beziehungen informierten. Denn am 22. Januar war der Deutsch-Französische Tag, der offizielle Tag der deutsch-französischen Freundschaft. Passend zu den Aktivitäten verkaufte die Q2 in dieser Woche nicht Waffeln an die Schülerschaft, sondern Crêpes. Merci beaucoup!

Hier einige Kommentare der Schülerinnen und Schüler zu FranceMobil:
  • Es war lustig und cool und ich finde, dass es eine sehr gute Idee ist, um auf den deutsch-französischen Austausch aufmerksam zu machen.
  • Ich fand die Aktivitäten schön, da ich finde, dass jedes Spiel viel Spaß gemacht hat und man gut mitgekommen ist. Die ganze Aktion und die ganze Botschaft sind auch sehr gut.
  • Es war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht. Marion war sehr nett und hat uns gut unterhalten!
  • Ich fand die Aktivitäten gut und spaßig. Wir haben ein paar neue Vokabeln kennengelernt. Außerdem haben wir so auch das Hörverstehen geübt.