Ausweitung der Schultestungen an Schulen in NRW für alle Personen, unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus (geimpft, genesen oder getestet)


Um gerade nach den Ferien möglichst viele Infektionen frühzeitig zu entdecken und damit einen Eintrag und eine weitere Verbreitung in den Schulen zu vermeiden, werden an allen Schulformen in NRW ab dem 10. Januar 2022 zunächst in die bewährten Teststrategien alle Personen, auch immunisierte, verpflichtend einbezogen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, weitere an Schule Beschäftigte).

Ab dem ersten Schultag nach den Weihnachtsferien (10. Januar 2022) gelten damit die bekannten Testregelungen für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Das bedeutet, dass sowohl immunisierte (geimpfte und genesene) als auch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler an den Testungen teilnehmen müssen.

Am ersten Schultag im neuen Jahr (10. Januar 2022) wird daher in allen weiterführenden Schulen - und somit auch am Anno-Gymnasium - eine Testung mit Antigen-Selbsttests von allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Das gilt auch bis auf Weiteres auch für alle weiteren Testtage (verpflichtend dreimal pro Woche).

Wir hoffen, dass diese Ausweitung der Testungen in Verbindung mit den bekannten Hygieneregeln und der Maskenpflicht alle Mitglieder der Schulgemeinschaft ein wenig sorgenfreier in die Zukunft blicken lässt.

Wir jedenfalls wünschen am Montag einen guten Schulstart!